Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/.sites/92/site1264/web/wp-content/themes/Divi/includes/builder/functions.php on line 4783 BESUCHSBEGLEITUNG: GEFÖRDERT | Aneli

Was ist eine geförderte Besuchsbegleitung

§ 187 ABGB (1) Das Kind und jeder Elternteil haben das Recht auf regelmäßige und den Bedürfnissen des Kindes entsprechende persönliche Kontakte. Die persönlichen Kontakte sollen das Kind und die Eltern einvernehmlich regeln. Soweit ein solches Einvernehmen nicht erzielt wird, hat das Gericht auf Antrag des Kindes oder eines Elternteils diese Kontakte in einer dem Wohl des Kindes entsprechenden Weise zu regeln und die Pflichten festzulegen. Die Regelung hat die Anbahnung und Wahrung des besonderen Naheverhältnisses zwischen Eltern und Kind sicherzustellen und soll möglichst sowohl Zeiten der Freizeit als auch die Betreuung im Alltag des Kindes umfassen. Das Alter, die Bedürfnisse und die Wünsche des Kindes sowie die Intensität der bisherigen Beziehung sind besonders zu berücksichtigen.

Gemäß § 111 AußStrG kann das Gericht, wenn es das Wohl des/der Minderjährigen verlangt, eine geeignete und dazu bereite Person zur Unterstützung bei der Ausübung des Rechts auf persönlichen Verkehr heranziehen (Besuchsbegleitung). Es ist nach der ständigen Judikatur des OGH die Pflicht der/des Obsorgeberechtigten, „auf das Kind im Rahmen der Erziehung dahin Einfluss zu nehmen, dass es den Kontakten mit der/dem Besuchsberechtigten positiv gegenübersteht. Das Kind hat den Anordnungen des erziehungsberechtigten Elternteils zu folgen” (§ 146a ABGB).

“Mit der vom Sozialministerium geförderten Besuchsbegleitung können persönliche Kontakte zwischen einkommensschwachen besuchsberechtigten Elternteilen und ihren nicht im selben Haushalt lebenden Kindern aufrechterhalten bzw. neu- oder wieder angebahnt werden.

Seit 2010 haben in erster Linie armutsgefährdete und von sozialer Ausgrenzung bedrohte besuchsberechtigte Elternteile und ihre nicht im selben Haushalt lebenden Kinder die Möglichkeit, kostenlose Besuchsbegleitung in Anspruch zu nehmen.”

Derzeit sind keine geförderten Besuchskontakte im BC aneli möglich, da das gesamte Fördergeld ausgeschöpft ist. Geförderte Besuchskontakte sind voraussichtlich ab Jänner 2021 wieder möglich.

Bundesministerium

Die Voraussetzungen für die Förderung

  • Einkommen: Die kostenlose Inanspruchnahme der Besuchsbegleitung ist seit 1. Jänner 2010 an eine Einkommensgrenze gebunden (siehe nachfolgende Tabelle), damit die Fördermittel in erster Linie jenen Personen bzw. Kindern zugutekommen, welche sich die Besuchsbegleitung nicht leisten können.
  • Gerichtlicher Beschluss: Für die Förderung muss ein gerichtlicher Beschluss vorliegen bzw.  wenn sich die Eltern freiwillig auf die Durchführung von Besuchsbegleitung einigen, muss dies gerichtlich protokolliert werden, damit eine Förderung in Anspruch genommen werden kann.
  • Alter: die Kinder dürfen das 15 Lebensjahr noch nicht vollendet haben

Haushaltsgröße Monatliches Nettoeinkommen
Einpersonenhaushalt € 1259
Zweipersonenhaushalt ohne Kind € 1888
Familie mit 1 Kind € 2266
Familie mit 2 Kindern € 2643
Familie mit 3 Kindern € 3021
Alleinerziehend mit 1 Kind € 1636
Alleinerziehend mit 2 Kindern € 2014
Für jedes weitere Kind werden (netto) monatlich dazugerechnet € 378


Dauer

Der Zeitraum für die kostenlose Inanspruchnahme der Besuchsbegleitung ist grundsätzlich auf 1 Jahr (40 Stunden), für psychisch kranke oder behinderte besuchende Elternteile und/oder Kinder auf 2 Jahre (80 Stunden) beschränkt.


Zusatzkosten:

Kaution:         € 110,—

Für die Erstellung eines Berichtes an das Gericht, bzw. für nicht rechtzeitig abgesagte Termine. Die Kosten für den Bericht sind € 110,–. Diese werden auf Aufforderung des Gerichtes, bzw. bei besondern Vorkommnissen, bzw. Abbruch der Besuchbegleitun erstellt. Die Kaution ist beim Erstgespräch von jedem Elternteil zu hinterlegen und bei Inanspruchnahme aufzufüllen. Nicht in Anspruch genommene Kaution wird innerhalb von 3 Monaten nach Abschluss zurückbezahlt.


Grundsätze und Rahmenbedingungen

Grundsätze+Rahmenbedingungen 2020
Principles and ground rules 2020
Temel kurallar ve kosullar 202





































Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des  Bundesministeriums:
Bundesministerium – Besuchsbegleitung